ROCK

ROCK: Robuste On-Chip-Kommunikation durch hierarchische Online-Diagnose und -Rekonfiguration

Ziel des Projekts ROCK ist es, robuste Architekturen und zugehörige Entwurfsverfahren für Networks-on-Chip (NoC) zu untersuchen und prototypisch zu entwickeln, um der mit steigender Integrationsdichte zunehmenden Störanfälligkeit der On-Chip-Kommunikationsinfrastruktur gegenüber Umgebungsstrahlung, Übersprechen, Fertigungsvariabilitäten und Alterungseinflüssen zu begegnen. Dazu wird ein Ansatz verfolgt, der im Betrieb (online) Fehlerdiagnose und zielgerichtete Rekonfiguration zur Fehlerbehebung in hierarchischer Weise über die Netzwerkschichten durchführt und dabei schichtenübergreifend eine optimale Kombination von Maßnahmen auswählt. Die Optimalität umfasst die energieminimale Einhaltung von Zusicherungen bezüglich der Performability des Netzwerks, welche unter Einbeziehung der Kommunikationsperformanz und der Fehlerstatistik für das Forschungsgebiet der NoCs neu zu definieren ist. Weitere Anforderungen bestehen in der fehlertoleranten Auslegung der Diagnose- und Rekonfigurationssteuerung sowie in ihrer Transparenz für die über das NoC kommunizierenden Anwendungsprozesse. Die NoC-Architekturen und -Verfahren sind bezüglich Optimalität und Randbedingungen auch im Fehlerfall zu bewerten. Diese Bewertung beruht auf zu schaffenden funktionalen Fehlermodellen, welche mit Netzwerkmodellen zu einer NoC-Fehlersimulation integriert werden.

08.2011 - 12.2015, DFG-Projekt: WU 245/12-1

Aktivitäten

  • H.-J. Wunderlich: "Fault Tolerance Meets Diagnosis", Keynote at the 21st IEEE International On-Line Testing Symposium (IOLTS), Elia, Halkidiki, Greece, July 6-8, 2015

Publikationen

    Dieses Bild zeigt Hans-Joachim Wunderlich (i.R.)

    Hans-Joachim Wunderlich (i.R.)

    Prof. Dr. rer. nat. habil.

    Leitung der Forschungsgruppe Rechnerarchitektur

    Zum Seitenanfang